100-mit-Figs

Neue Wege für das Puppenspiel

...möchte das traditionsreiche Tölzer Marionettentheater im 100. Jahr seines Bestehens beschreiten. Von der Gründung des Apothekers Georg Pacher, der 1908 begann, für Freunde und Familie ein kleines Heim-Theater einzurichten, zum heutigen TMT war ein weiter Weg.

TMT-362
paschmid
Pacher-300
tmtklein
Elena,Collison,Spoerk-Maly-foto

Aus bescheidenen Anfängen 

...ist ein eigenständiges Unternehmen geworden, das in Tölz ein Haus mit 120 Sitzplätzen bespielt und als eines der führenden Figurentheater in Deutschland gelten kann.

Die professionellen Puppenspieler Albert Maly-Motta und Karl-Heinz Bille haben an den Theatern von Salzburg und München gearbeitet und übernahmen im Mai 2000 die Leitung des Hauses. Das 10-köpfige Team aus ehrenamtlichen Mitarbeitern wurde im Haus geschult.

Wer im Theater mitarbeiten möchte, muß zum Team passen und viel Liebe zur Sache mitbringen. Das Führen der Figuren an den 3 m langen Fäden gleicht dem Spielen eines Musikinstruments und kann nicht von heute auf morgen erlernt werden.

Modernste Multimedia-Technik 

...wird mit dem traditionellen Spiel der Figuren gemischt, um bei den neueren Inszenierungen den klassischen Bühnenrahmen zu sprengen und Geschichten zu erzählen, die man auf der Marionettenbühne so noch nicht gesehen hat. Ein besonders gutes Beispiel hierfür ist das als “Spiel aus der Zukunft” bezeichnete Stück “Der Kristallplanet”, das von dem bekannten Autor Prof. HERBERT W. FRANKE eigens für die Tölzer Marionetten geschrieben wurde.

Schiff-schwarzer-Hintergrund

Begleiten Sie uns...

...auf den folgenden Seiten durch das Theater und seine Geschichte. Wir möchten Ihnen gerne die verschiedenen Programme im Detail sowie die Menschen im Hintergrund vorstellen.

Zu den privaten Seiten von Albert Maly-Motta gelangen Sie hier:

www.maly-motta.de

logosbt
Silhouetten von Pocci