5 Jahre Tölzer Planetarium!

5 Jahre Tölzer Planetarium 2014-2019

Am 12. Februar 2014 wurde das neu gebaute Planetarium der Stadt Bad Tölz feierlich eingeweiht und den Leitern des Tölzer Marionettentheaters zum Betrieb übergeben. 

Zeit, zurückzuschauen auf die letzten 5 Jahre!

 Von Anfang an war der Zuspruch des Publikums zu den Vorführungen sehr gut. Das Konzept des stets live gesprochenen Vortrags unterscheidet das kleine Tölzer Planetarium von den modernen Riesen-Planetarien, die eigentlich mehr ein Kugelkino als ein Planetarium sind. Auch die Eröffnung des neuen Großplanetariums in Garching bei München konnte das Interesse an unserem Planetarium nicht verringern. 

Nach einigen Experimenten mit der Zahl der Vorstellungen, den Anfangszeiten und auch den Eintrittspreisen hat sich der Samstagabend als der “jour fixe” im Planetarium bewährt. Der zur Verfügung stehende und vom Marionettentheater getrennte Eingangsbereich verhindert, dass sich die Besucher des Planetariums und des Theaters in die Quere kommen. Vorstellungszeiten  sind inzwischen um 18 Uhr  (Albert Maly-Motta) und um 19.30 Uhr (Franz Xaver Kohlhauf). Die Eintrittspreise konnten in den 5 Jahren konstant gehalten werden.

Die verschiedenen Möglichkeiten des Planetariums-Raums  für live-Veranstaltungen wurden  von Anfang an in Zusammenarbeit mit dem Sprecher Klaus Wittmann, dem Dreigesang Ossiander-Darchinger und der Harfenistin Stephanie Schwarz genutzt. Programme wie die “Bairische Weltg’schicht” nach Michl Ehbauer oder die Harfenkonzerte mit Stephanie Schwarz unter dem Sternhimmel waren denkwürdige Ereignisse und stets ausverkauft. 

Mit dem Tölzer Standesamt und seinem Leiter Wolfgang Steger, sowie seinen Kolleginnen und Kollegen hat sich eine hervorragende Zusammenarbeit bei den Hochzeiten im Planetarium ergeben. Der Raum wird gerne für Hochzeiten genutzt, und oft finden Sekt-Empfänge oder sogar ein Buffet im Foyer des Planetariums statt. 

Ebenso wie die Hochzeiten sind Sondervorstellungen für Privatpersonen und Firmenfeiern im Planetarium gut angenommen worden. Die Tölzer Fa. Seebacher, die auch das LED Licht im Planetarium entworfen und eingebaut hat, veranstaltete bei uns am 16. Nov. 2017 eine interessante Tagung zum Thema LED Licht am Bau, bei der auch international renommierte Lichtdesigner zu Gast waren. 

Der Zeiss-Sternprojektor von 1962 hat sich als  zuverlässiger Partner der Vortragenden bewährt. Der rechtzeitige Austausch der Sternlampe und der vielen kleinen Birnchen in den Einzelprojektoren sorgt dafür, dass es in den Vorführungen nur sehr selten zu Pannen kommt. Für die kleinen 6 Volt-Glühbirnen konnte inzwischen in eigener Regie ein Ersatz durch lichtstarke LEDS entwickelt werden, die nur 1/10 des Stromverbrauchs und der Wärmeentwicklung der Glühlampen haben. 

Die Zusammenarbeit mit den lokalen Astronomen und dem Tölzer Astronomie-Urgestein Franz Xaver Kohlhauf, der auch der Kopf der “Isarwinkler Sternfreunde” ist, hat dafür gesorgt, dass nicht nur IM Planetarium ein reger Betrieb einsetzte, sondern auch viele Veranstaltungen VOR dem Planetarium mit direkter Beobachtung von Sonne, Mond und Sternen angeboten werden konnte. Der Anteil von Herrn Kohlhauf an der Gestaltung von Ausstellungen und Vorträgen kann gar nicht positiv genug hervorgehoben werden. Wir sind sehr dankbar für diese tolle Zusammenarbeit.  Herr Kohlhauf erstellte und betreut auch ehrenamtlich die Facebook-Seite des Planetariums. 

Die Beobachtungstermine bei der Sonnenfinsternis am 20. März 2015, beim Merkur-Transit am 9. Mai 2016 und bei der Mondfinsternis im letzten Sommer sind sicherlich vielen der großen und kleinen Zuschauer im Gedächtnis geblieben, die bei diesen Gelegenheiten einen Blick durch die Teleskope der Isarwinkler tun durften. 

Auch die Aufstellung einer festen Säule für das im Jahr 2015 aus eigenen Mitteln  angeschaffte große Celestron-Teleskop mit GPS Steuerung geht auf die Initiative von Herrn Kohlhauf zurück.

Für die Zukunft erhoffen wir uns, dass uns die Zuschauer und die zahlreichen Astronomie-Freunde weiter die Treue halten werden. Ein bisschen mehr Interesse wünschen  wir uns von Schulen, die das Planetarium noch nicht oft genug für die Erweiterung des Astronomie-Unterrichts nutzen. 

0 Kommentare für “5 Jahre Tölzer Planetarium!

Kommentarfunktion ist geschlossen.